Zertifizierte Fortbildungen

Traum- und Symbolverstehen
   im Kloster Roggenburg

Das Kloster Roggenburg bietet in idyllischer Umgebung einen anregenden Rahmen, sich der eigenen Innenwelt träumend zu öffnen. In Vorträgen und Seminaren wenden wir uns dem Symbolverständnis in der farbigen Welt der Träume zu. Interessierte Träumer sind ebenso willkommen, wie Kolleginnen und Kollegen, die sich mit diesen zentralen Bereichen der Analytischen Psychologie vertiefend auseinandersetzen wollen.

• Träume, die Weisheitssprache des Unbewussten
• Archetypische Träume und ihre Entsprechung in Mythen und Märchen
• C. G. Jungs Symboltheorie als Basis für das Traumverstehen
• Bindungs- und Beziehungsfähigkeit, Traum und Wirklichkeit
• Traumarbeit und Selbsterfahrung in der Gruppe

Programm

Samstag  19.05.2018
17.00 Begrüßung, Vorstellungsrunde, Einführung in das Programm
19.00 gemeinsames Abendessen
20.30 Gute Nacht Märchen mit Christiane Lutz / Gespräch in der Runde

Sonntag, 20.05.2018
09.30 – 10.45
Seminar   Dieter Schnocks
Träume, die Weisheitssprache des Unbewussten

11.00 – 12.15
Seminar Christiane Lutz
Archetypische Träume und ihre
Entsprechung in Mythen und Märchen

16.30 – 17.45
Traumarbeit und Selbsterfahrung in der Gruppe Teil I
2 Gruppen: Christiane Lutz / Dieter Schnocks

18.00 – 19.00
Traumarbeit und Selbsterfahrung in der Gruppe Teil II
2 Gruppen: Christiane Lutz / Dieter Schnocks

20.30
Orgelmusik in der Abteikirche zur guten Nacht

Montag  21.05.18
09.30 – 10.45
Seminar  Dieter Schnocks
C. G. Jungs Symboltheorie als Basis für das Traumverstehen

11.00 – 12.15
Seminar
Christiane Lutz 
Vom Ich zum Du. Traum und Wirklichkeit

14.30
Schlussrunde und Ausblick

15.00
Verabschiedung

Leitung
Christiane Lutz, AKJP, Dozentin und Supervisorin, Autorin
www.christianelutz.net

Dieter Schnocks, AP, Dozent, Supervisor und Lehranalytiker,
Autor, www.schnocks.de

Termin
Samstag,19.05.18 – Pfingstmontag, 21.05.18

Kosten
p.P. im Einzelzimmer: 430 € / inklusive Verpflegung
p.P. im Doppelzimmer: 390 € / inklusive Verpflegung

Ort
Kloster Roggenburg
Klosterstraße 5
89297 Roggenburg

6. Forschungstag

Samstag, den 23.06.2018
09.30 – 16.30 Uhr 
C. G. Jung-Institut Stuttgart
Tübinger Str. 21, 1.OG
70178 Stuttgart 

Mehr Informationen und Online-Anmeldung über http://www.infap3.eu

PROGRAMM

09.30 
Begrüßung / Elisabeth Schörry-Volk

09.45 
Dr. phil. Isabelle Meier
Komplexe - entwicklungspsychologisch und archetypisch betrachtet - Annäherung an die Schematherapie.
Diskutantin: Prof. Dr. phil.Verena Kast

10.45 
Dr. med. Gustav Bovensiepen
Leben im Komplexraum - Eine Erweiterung von Jungs Komplextheorie. 
Diskutantin: Prof. Dr. phil.Verena Kast

11.45 – 13.00 / Mittagspause

13.00 – 16.30  / Werkstatt

13.00 
Dr. phil. Tina van Uffelen
C. G. Jungs Assoziationsexperiment im Vergleich mit ausgewählten standardisierten Instrumenten: Empirische Ergebnisse – eine Gegenüberstellung.

13.45 
Pia McMahon
Eine Lebenswunde (Komplex), die vor Berührung geschützt werden muss (Jung, GW 3, §428) - Fallkonzeption zur Bewältigung komplexhaften Leidens aus schematherapeutischer Sicht.

14.30 / Kaffeepause

15.00 – 16.30
Diskussion aller Beiträge mit Input von Mario Schlegel.
Diskussionsleitung Prof. Dr. phil. Ralf Vogel

Psychosomatischer Diskurs - 
  Männliche Entwicklungskrisen

Fachtagung für Ärzte, Psychotherapeuten und Menschen aus sozialpsychologischen Berufen

10.00
Begrüßung

10.15
Prof. Dr. med. Michael Günter
Narzisstische Entwicklungskrisen männlicher Jugendlicher - Beziehungsängste, sozialer Rückzug und Gewaltidentifikationen.

11.00
Diskussion + Pause

11.30
Dr. med. Andreas Kloiber
Ewig ein Jüngling? Von der Weigerung, ein Held zu werden.

12.15 Diskussion

13.15 Ende

Prof. Dr. med. Michael Günter
Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Stuttgart / Psychoanalytiker / Lehranalytiker (DPV/IPA)

Dr. med. Andreas Kloiber
FA Psychiatrie und Psychotherapie/ FA Psychosomatische Medizin / Psychoanalytiker für Kinder, Jugendliche und Erwachsene / Lehranalytiker (DGAP, DGPT)

Anmeldung erforderlich:
gesellschaft@cgjung-stuttgart.de
C. G. Jung-Gesellschaft Stuttgart
Tübinger Straße 21
70178 Stuttgart
Tel. 0711 - 51 87 23 65

Teilnahmegebühr 15.- Euro
(Mitgl. und Stud. frei)

Analytische Psychologie & Kunsttherapie

Hier werden Kenntnisse über den Prozess der Entstehung und zum Umgang mit Bildern und der plastischen Gestaltung im therapeutischen Kontext vermittelt. Es soll der Zugang zu den eigenen inneren Bildern geschaffen werden, die einerseits bewusst wie Fotos abgespeichert sind, andererseits aber durch den Prozess des Gestaltens selbst entstehen können. Gemeinsam betrachtet und mit Assoziationen der Gruppe bereichert, führen sie zu einem erweiterten Verständnis.

Die Fortbildung ist in drei Module aufgeteilt.  Jedes Modul enthält Selbsterfahrung, Methodik und Theorie.

Die Kunsttherapeutische Fortbildung wird von der Katholischen Hochschule Berlin für den Studiengang Kunsttherapie als Grundmodul anerkannt.

Modul I
• Materialerfahrung
• Farben, Farbwirkung, Farbkreis, Bedeutung und Symbolik
• Das Initialbild und seine Bedeutung

Modul II
• Wahrnehmung von Formen und Raumsymbolik
• Beziehung von Bildraum und Form
• Bildbetrachtung: Analysekriterien
• Subjektstufige und objektstufige Betrachtung
• Symbol und Symbolisierungsprozesse

Modul III
• kunsttherapeutische Methoden
• Archetypische Vorstellungen, Traum und Imagination, Finalität und Spiritualität
• Sandspiel und Aktive Imagination
• praktische Umsetzung der Bezüge zur Analytischen Psychologie
• Kunst und Psychopathologie (z. B. Prinzhorn)

Leitung
Gabriele Mendetzki-Mack, AKJP, Dozentin CGJIS
Prof. Klara Schattmayer-Bolle, Kunsttherapeutin, Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen

Termine 
Freitags 17.00 – 21.00 Uhr / Samstags 09.30 – 17.00 Uhr

MODUL I:  bereits angefangen

MODUL II:   09./10.03.18   20./21.04.18   08./09.06.18

MODUL III:  20./21.07.18   21./22.09.18   19./20.10.18

Kosten pro Modul
Kosten für drei Module
1600 € (200 € Nachlass)
600 € / Mitgl. 540 €

Anmeldung
gesellschaft@cgjung-stuttgart.de

 

Für die Zulassung schreiben Sie bitte eine kurze Nachricht mit folgenden Angaben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefon, E-Mail, Ausbildung, gegenwärtiger Beruf, Interessenschwerpunkte.

 

Anmeldung

Anmeldung bitte mit folgenden Angaben:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefon, E-Mail, Beruf
gesellschaft@cgjung-stuttgart.de
Rainer Möller
Tübinger Straße 21
70178 Stuttgart
Tel. 0711 - 51 87 23 65

Zertifikat

Die Fortbildungen sind im Rahmen der Qualitätssicherung bei der Landespsychotherapeutenkammer zertifiziert. Als Teilnehmer/in schließen Sie einen Fortbildungsvertrag mit der C. G. Jung-Gesellschaft Stuttgart. Sie erhalten nach Abschluss der Fortbildung ein Zertifi kat über Ihre Teilnahme.