Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ich stimme zu
Lade Inhalt...
Freitag 08 November 19:30 Uhr
Vortrag

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren - Märchen und Analytische Interpretation

Leitung: Christiane Lutz, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche
Erzähler: Markus Herzig, Stuttgarter Märchenkreis e.V.

Das Märchen vom „Teufel mit den drei goldenen Haaren“ kann man als eine vielfarbige Erzählung verstehen, die einen psychischen Entwicklungsweg spiegelt. Die Ausgangssituation ist jedoch trotz einer günstigen Weissagung zunächst lebensbedrohlich. Eine neue positive Umwelt scheint das frühe Trauma des Abgegebenseins ausgeglichen und die Grundlage für selbstbewusstes Handeln geschaffen zu haben. Die weiteren gefährlichen Lebenssituationen kann der Protagonist mit beeindruckender Selbstsicherheit bewältigen, so dass sich alles zu einem positiven Ende fügt.

Im Vortrag wird der Entfaltungsprozess auf dem Weg zum Ich als ermutigendes Vorbild in den Mittelpunkt der psychologischen Interpretation gestellt und die Notwendigkeit der Entwicklung von Zuversicht und Selbstvertrauen zu unterstreichen.

Markus Herzig aus dem Stuttgarter Märchenkreis erzählt frei und in lebendiger Weise das Grimmsche Märchen vom „Teufel mit den drei goldenen Haaren“. Im Anschluss wird das Märchen von Christiane Lutz in ihrem Vortrag, wie oben beschrieben, tiefer betrachtet und im Gespräch erörtert.

Ort
C. G. Jung-Institut Stuttgart
Tübinger Str. 21, 1. OG
70178 Stuttgart

Kosten
8 € / 6 € Mitglieder / Studierende CGJI frei

Anmeldung