Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ich stimme zu
Lade Inhalt...
Samstag 09 November 14:00 Uhr
Seminar

Hans mein Igel - Märchen und Analytische Interpretation

Leitung: Christiane Lutz, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche
Erzählerin: Petra Horter, Stuttgarter Märchenkreis e.V.

Zentrales Thema des Seminars ist das Grimmsche Märchen „Hans mein Igel“. In der Annäherung an den Gehalt werden wir uns mit den Folgen einer narzisstischen Vaterperspektive und einer beziehungsarmen frühen Kindheit auseinandersetzen. Des Weiteren könnte das Märchen darauf hinweisen, wie depressive Stimmungen bewältigt und über die Selbstkonzentration neue Lebensperspektiven entwickelt werden. Dabei geht es auch um die Auseinandersetzung mit Einsamkeit und Angst sowie reaktiven aggressiven Empfindungen.

Im Seminar werden archetypische Aspekte des Märchens verständlich gemacht, um den verbindlichen Gehalt für die eigene Lebensführung, zu erfassen und damit den Mut zur Bewältigung eigener schwieriger Lebenssituationen stärken.

Petra Horter vom Stuttgarter Märchenkreis erzählt in einfühlsamer Weise aus der Märchensammlung der Brüder Grimm das Märchen vom „Hans mein Igel“, das im Anschluss unter der Leitung von Christiane Lutz tiefer betrachtet wird. Die Teilnehmer werden gebeten Papier, Buntstifte, Ölkreide oder Wasserfarben mitzubringen.

Kosten
45,- € Mitglieder / 55,- € Nichtmitglieder
maximal 20 Teilnehmer

Ort
C. G. Jung-Institut Stuttgart
Tübinger Str. 21, 1. OG
70178 Stuttgart

Anmeldung