Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ich stimme zu
Lade Inhalt...
Dienstag
22 September
19:30 Uhr
Fortbildung

Stimme, Sprache, Körper - Zusammenspiel in der Kommunikation

Guido Ingendaay, F. M. Alexander-Technik-Lehrer

In jeder Kommunikation zählen nicht nur Worte und Fakten, sondern auch persönliche Ausstrahlung. Wie Sie auftreten, Blickkontakt aufnehmen, Ihre Worte mit Gesten unterstreichen und Ihre Stimme einsetzen, all das ruft in Ihrem Gesprächspartner oder Ihren Seminarteilnehmern eine bestimmte Wirkung hervor.
Im Seminar entschlüsseln wir das unmittelbare Zusammenspiel von Sprache, Stimme und Körper, um die angemessene Aufmerksamkeit für Ihre Botschaft zu bekommen und auch umgekehrt die körpersprachlichen Signale Ihrer Gesprächspartner leichter zu erkennen, was Ihnen zusätzliche Sicherheit und Orientierung gibt.

Leitung
Guido Ingendaay, F. M. Alexander-Technik-Lehrer
www.guido-ingendaay.de

Termine
Dienstags, 22.09.20, 06.10.20, 20.10.20, 03.11.20, 17.11.20 jeweils von 19.30 – 21.30 Uhr


Kosten
200 € / 100 € Mitglieder / 100 € ermäßigt / 60 € Studierende CGJI

Ort
Tübinger Straße 21, 1. OG
70178 Stuttgart

Samstag
17 Oktober
10:30 Uhr
Seminar

In Resonanz - Analytische Psychologie begegnet Bildender Kunst

Kreativworkshop
Susanne Adler, KJP, Dozentin am CGJIS
Stefanie Nahler, KJP, Dozentin am CGJIS

Am Anfang steht die Begegnung mit dem Bild. Mit Werken, die unsere Blicke einladen, herausfordern und uns verführen. Es kommt zu einer Annäherung und Auseinandersetzung mit Gemälden und Skulpturen, die selbst Augen-Blicke symbolisch in Szene setzen. Das Abbild des Blicks – spannungsgeladen, beseelt, trügerisch – ist im Laufe der Kulturgeschichte tief verbunden mit der Herausbildung von Individualität und „Ich“, die gleichzeitig immer wieder durch Tabus und Verbote begrenzt wurden. Im lebendigen Wechselspiel von Blickeslust und Verborgenheit, Bildbetrachtung und Selbsterfahrung bereichern die Assoziationen, Sinneseindrücke und Ideen der TeilnehmerInnen den Prozess. Kunstgeschichtliche Aspekte in Bezug zur Analytischen Psychologie werden ergänzt. Die Resonanzen zwischen BetrachterInnen und Werken, innerhalb der Gruppe sowie hin zur eigenen Kreativität werden angeregt. Im Anschluss an die Werkbetrachtung münden die gesammelten Eindrücke im Atelierraum der C. G. Jung-Gesellschaft in eigene Gestaltungen.

Wegweisend ist das individuelle Blick-Erleben. Die künstlerische Veränderung des eigenen Blickausdrucks kann durch die Erstellung einer Maske ausprobiert werden. Es ist keine künstlerische Vorerfahrung nötig.

Termin
Samstag, 17.10.2020 von 10.30 – 17.00 Uhr

Leitung

Susanne Adler, KJP, Dozentin am CGJIS
Stefanie Nahler, KJP, Dozentin am CGJIS

Treffpunkt

10.30 Uhr Foyer Neue Staatsgalerie
Mittagspause
kreatives Gestalten im C. G. Jung-Institut Tübinger Str. 25

Kosten

50,- € / 15 € Mitglieder / 15 € ermäßigt