Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ich stimme zu
Lade Inhalt...

Jubiläumsfeier des C. G. Jung-Institut Stuttgart

Zu Gast: Olga Tokarczuk, Literaturnobelpreisträgerin 2018
„In Sprache unterwegs sein und Welten zum Klingen bringen“

in Kooperation mit dem Hospitalhof Stuttgart

„Der liebevolle Erzähler“ überschreibt Olga Tokarczuk die Vorlesung anlässlich der Verleihung des Nobelpreises für Literatur im Jahr 2019. Erzählen bedeutet für sie, sich immer wieder auf eine Reise zu begeben. Die Worte sind gleichsam das Schuhwerk, um zur Sprache bringen zu können, was Gestalt gewinnen -, lebendig werden soll. Erzählend ist sie auf den Zuhörer, auf alles ihr Begegnende, auf die Welt bezogen, „…mit meinem liebevollen Blick“ und in dieser liebevollen Zuneigung sieht sie das Wesen der Literatur. Erzählend gelingt es, das alles Verbindende zu entdecken, zum Leben zu erwecken, über die Grenzen der Zeit hinweg. „Die erzählte Sünde wird vergeben. Das erzählte Leben wird erlöst.“

Im Gespräch machen wir uns mit der Dichterin auf den Weg in die Welt des Erzählens, der Literatur, und damit in auch in den Umkreis des Seelischen.

Programmablauf:
19h00 Musik
19h15 Begrüßung, Konstantin Rößler, 2. Vorsitzender CGJI
19h30 Dialog „In Sprache unterwegs sein und Welten zum Klingen bringen“
Elisabeth Kauder im Gespräch mit Olga Tokarczuk
20h15 Lesung Olga Tokarczuk
20h45 Musikalischer Ausklang

Anmeldung:
Telefonisch 0711-51872365
Per Mail: gesellschaft@cgjung-stuttgart.de und über den Anmeldebutton

Eintritt:
18€
13 € für Schüler, Studierende, ALG II- Bezieher und Schwerbehinderte mit Ausweis
Studierende CGJI frei

Hinweis zur Corona-Situation:
nach Möglichkeit findet die Veranstaltung in Präsenz statt, zudem wird sie als Online-Veranstaltung durchgeführt.
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie in Präsenz oder Online teilnehmen möchten.

VORTRÄGE - JUNG AM ABEND

montags, 20.00 Uhr

19.04.2021
Brigitte Dorst
Freiheit und Bindung im Alter -
Der Mythos von Philemon und Baucis
Online über die Meetingplattform Zoom

28.06.2021
Dr. Matthias Gabriel
Verschwörungstheorien, Populismus, rechte Ideologie -
Der Kampf um Wahrheit und Überzeugungen

15.11.2021
Maretta Steigenberger
Schuld- und Schamkomplex im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

14.02.2022
Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel
Einander im Geheimnis anerkennen -
Martin Bubers Angebot im Gespräch mit Christen

Weitere Vorträge folgen demnächst!

WORKSHOPS / SEMINARE

Meditation im Tanz

In Kooperation mit dem Hospitalhof

Tanzwege spiegeln Lebenswege - Identität zwischen Vergangenheit und Zukunft
Impulse für persönliche Selbstwerdung

Tanz ist ein Erleben im Augenblick des Hier und Jetzt. In der meditativen Einstellung orientiert sich der Tanz im vergegenwärtigenden Spannungsfeld zwischen Vergehendem und Werdendem. Identitätsstiftend ist, Vergangenes vergehen zu lassen und Zukünftigem gegenüber offen zu sein.

Die Meditation im Tanz greift die Form des Kreistanzes auf. Die Kreisbahn kann als Lebensbahn verstanden werden, deren beide Laufrichtungen die Zeitläufe des Vergehens und Werdens symbolisieren. Tanzwege spiegeln Lebenswege. Schritte auf die Kreismitte vermitteln zentrierende, die Identität fördernde Kräfte. In der Umkreisung der Mitte fügen sich den Zeitachsen zentrierende Impulse zu, die auf den Weg der Selbstwerdung einwirken können.

Die Methode der Meditation im Tanz bietet im unmittelbaren Erleben von Körper und Seele einen Übungsweg an, sich der eigenen Identität zwischen Geworden-Sein und Gemeint-Sein bewusst zu werden. Die einzelnen Angebote greifen identitätsfördernde Aspekte jahreszeitlicher Wandlungsphasen auf.

Die Seminare können einzeln belegt werden. Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Leitung
Günter Hammerstein, AKJP, eigenes Konzept der Meditation im Tanz, Psychotherapeut (EAP und HP), Qigong Yangsheng-Lehrer, Psychodrama-Leiter
www.tanz.guenter-hammerstein.de

Termine
20.02.21, 10.00 – 17.00 Uhr Neues aufnehmen
19.06.21, 10.00 – 17.00 Uhr Perspektiven wechseln
16.10.21, 10.00 – 17.00 Uhr Altes zurücklassen

Kosten
66,00 € pro Tag / 60,00 € Frühbucher pro Tag / Studierende CGJIS frei

Ort
Evang. Bildungszentrum
Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33 · 70174 Stuttgart

Anmeldung www.hospitalhof.de
info@hospitalhof.de

Traumwerkstatt

Die Traumwerkstatt ist ein Forum für praxisnahe Selbsterfahrung mit individuellen und archetypischen Träumen. An jedem Abend wird eine kurze Einführung zum Wesen der Träume gegeben, um Interpretationen auf der Objekt- und Subjektstufe nachvollziehbar zu machen. Außerdem wird Raum geschaffen, archetypische Träume zu erkennen und zu verstehen.

Leitung
Chritiane Lutz, AKJP

Termine
Donnerstags, 24.09.20, 25.03.21, 20.05.21, 22.07.21, 23.09.21, 18.11.21 jeweils 19.00 - 21.30 Uhr

Kosten
270 €
210 € Mitglieder
180 € Studierende CGJIS

Kreativ im Loft

Im schönen Atelierraum von Jung-Institut und -Gesellschaft in der Tübingerstraße 25, entstand die Idee, der gemeinsamen Kreativität mehr Raum zu geben. Bei einem ersten Gruppengespräch im Anschluss an einen Ausstellungsbesuch gab es folgende Impulse:

Gemeinsames Malen und Gestalten
Musik
Bewegung
Tanz
Ausstellungsbesuche
Literatur
usw.

Denkbar wäre, als Einstieg in die Themenfindung eine gemeinsame Bildgestaltung zu versuchen. Aus den entstandenen Anregungen soll einmal pro Semester eine Kontinuität für unsere Treffen entstehen. Auch für das 2021 anstehende Jubiläumsjahr zum 50jährigen Bestehen des Jung-Institues könnte für die Öffentlichkeit ein Verdeutlichen unserer kreativen Ansätze produktiv werden. Künstlerische Vorraussetzungen sind nicht nötig.

Termine
Sonntags, 04.10.20, 07.02.21 jeweils 10.00 - 13.00 Uhr
Der Termin am 07.02.21 muss auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen ausfallen. Ein Nachholtermin wird bald bekannt gegeben.

Ort
Tübinger Str. 25, 70178 Stuttgart

Eintritt frei
Max. 12 Teilnehmer

Anmeldung und Informationen

gesellschaft@cgjung-stuttgart.de
Olivia Parkola
Tübinger Straße 21
70178 Stuttgart
Tel. 0711 - 51 87 23 65